Türkei 1990

Mit der BMW R 80 G/S in die Türkei. Entlang der Mittelmeerküste nach Anamur und quer durch das Land zurück.
Ancona - Immer wieder ein Erlebnis, die Abfahrt der Fähre nach Griechenland. Und immer wieder dieselbe Frage: "Worauf warten wir eigentlich?" Pause an der Strecke über den Katara Pass. Kapelle am Wegesrand Eindeutig ... hier lang geht's nach Konstantinopel D100 vor Istanbul - hoffnungslos überladene, rußende Lkw's, ein chaotischer Verkehr, die Strasse glatt, wie Schmierseife, am Strassenrand grasende Schafe - was auch immer die fressen - und darüber - hier leider nicht sichtbar - startet ein Jumbo vom Atatürk Airport ... wir sind (fast) in Istanbul
Istanbul - Der Bus nach Teheran. Die Ersatzreifen auf dem Dach genauso abgefahren, wie die montierten. Hagia Sophia Istanbul Istanbul Istanbul - Die alte Galatabrücke. Zwischenzeitlich abgerissen und neu errichtet. Auf ihr gab es 1990 praktisch keine Verkehrsregeln. Je nach Verkehrsaufkommen fuhr man in einer Reihe, in zwei, in drei oder es war kurzerhand Einbahnstrasse. Der Verkehr auf der neuen Galatabrücke ist nun zivilisiert - schade. Im Hintergrund erkennt man den Galataturm. Für dieses Foto habe ich mich auf den Boden gelegt. Es hielt ein Auto, der Fahrer dachte, mir sei etwas zugestoßen.
Ephesus Ephesus Ephesus war in der Antike ein Hafen. Durch die Verlandung verlor es an Bedeutung und ging schließlich unter. Dies ist die alte Hafenstrasse. Ephesus - Ein Badehaus. Hier saßen die alten Römer, machten ihre Geschäfte und sprachen über Politik. Ephesus Badeort an der Türkischen Riviera
Ich kann's einfach nicht lassen, mit offenem Visier zu fahren. Der fast schon obligatorische Bienenstich. So sahen die Hotels 1990 aus. Heute sind sie etwas größer und die Speisekarte auch in kyrillisch. Türkische Riviera Türkische Riviera Türkische Riviera Türkische Riviera
Anamur Kalesi - Östlichster Punkt unserer Reise, die größte und best erhaltene Kreuzritterburg in der Türkei. Anamur Kalesi Anamur Kalesi Anamur Kalesi Anamur Kalesi - Wie bei den anderen Burgen auch, errichteten die Osmanen inmitten des Geländes eine Moschee. Anamur Kalesi
Rückweg nach Nord-Westen. 150 km Schotter und zwischendrin Regen. Wir sahen aus, wie die Schweine. Anatolien Auf Zelt und Schlafsack hatten wir verzichtet. An Hotels muss man dann eben nehmen, was da ist. Hotel Wieder in Istanbul, auf dem Rückweg. Schon 40 km fuhr ich auf Reserve. Zudem steckten wir permanent in Staus. Endlich sahen wir diese Tankstelle, ich tankte 19,5 Liter, 20 gehen in den Tank.
Igoumenitsa Igoumenitsa - Ablegen Deckspassage ... draußen ist es schöner zu liegen, wir hatten aber keine Schlafsäcke dabei und nachts wurde es empfindlich kalt.